Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt -Außenstelle Nord-

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Schiffsverkehr und Güterumschlag

Schiffsverkehr im Bereich der GDWS Ast. Nord im Jahr 2011 Ladungsaufkommen im Bereich der GDWS Ast. Nord im Jahr 2011

Neben der Gewährleistung der Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs ist es unsere Aufgabe die Attraktivität der Wasserstraßen für die nationale und internationale Schifffahrt zu fördern. Die Begleitung von Untersuchungen zum bedarfsgerechten Ausbau der Schifffahrtswege gehört beispielsweise ebenso dazu wie die möglichst wirtschaftliche Weiterentwicklung der durch die Schifffahrt mit der Lotsabgabe finanzierten Lotsinfrastruktur. 

Schiffsverkehr im Bereich der WSD_Nord im Jahr 2009

Verkehrsströme (Schiffsbewegungen) 
in Nord- und Ostsee

Ladungsaufkommen im Bereich der WSD_Nord im Jahr 2009
 

Dem Erhalt der Attraktivität des Nord-Ostsee-Kanals als bedeutende internationale Seeschifffahrtsstraße widmen wir unsere besondere Aufmerksamkeit. Nähere Informationen über den Nord-Ostsee-Kanal erhalten Sie auf unserer Service-Seite über den Nord-Ostsee-Kanal.

Weiterhin ist die GDWS Ast. Nord zuständig für die Erteilung von Erlaubnissen für Seeschiffe, die keine EU-Flagge führen und Küstenschifffahrt betreiben wollen (aktive Kabotage nach der Verordnung über die Küstenschifffahrt). Gleiches gilt für den Einsatz von ausländischen Binnenschiffen im innerdeutschen Verkehr sowie im Drittland- und Transitverkehr. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie ebenfalls auf unserer Service-Seite:

Für die Erteilung von Genehmigungen nach den §§ 44 und 46 der Außenwirtschaftsordnung (aktive und passive Dienstleistungen im Seeverkehr) und von Erlaubnissen zur Ausübung des Berufes eines Unternehmers im innerstaatlichen und grenzüberschreitenden Binnenschiffsgüterverkehr ist ebenfalls die GDWS Ast. Nord zuständig.